Kontakt

Zahnfleischentzündung Mönchengladbach

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, die unbehandelt zunächst zur Zahnlockerung und im weiteren Verlauf zum Abbau von Gewebe und Kieferknochen sowie Zahnverlust führt. Die Entzündung verläuft oft schleichend und unbemerkt. Erste Anzeichen sind Zahnfleischbluten und -rückgang, gerötetes oder geschwollenes Zahnfleisch, Mundgeruch oder die Lockerung von Zähnen.

Zudem hat eine Parodontitis negative Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit: Sie erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Frühgeburten und kann sich negativ auf Diabetes auswirken.

Kompetenz für den festen Halt Ihrer Zähne

Dr. Marc Lehner ist von der europäischen Akademie für zahnärztliche Fort-und Weiterbildung speziell für die Parodontologie zertifiziert. Damit bietet er Ihnen besondere Qualifikationen und umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen in der Parodontitisbehandlung. Weiterhin forschte er an der JLU Gießen auf dem Gebiet der Zahnputztechniken und war Co-Autor einer Veröffentlichung im Bereich der Vermittlung von Zahnputztechniken.

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis nicht vollständig geheilt, aber durch eine systematische Behandlung und regelmäßige Nachsorgemaßnahmen langfristig verlangsamt und bestenfalls aufgehalten werden.

Vorbehandlung

  • Erfassung und Überprüfung Ihres individuellen Erkrankungsstatus anhand spezieller Indices, Zahnfleischtaschenmessung
  • Professionelle Reinigung der Zähne, Politur der Zahnoberflächen
  • Intensive, wiederholte Beratung zur Optimierung der eigenen Mundhygiene zu Hause und empfehlenswerten Mundpflegeartikeln wie individuell angepassten Zahnzwischenraumbürsten

Parodontitistherapie & individuelle Nachsorge (UPT)

  • Entfernung der Bakterien und Zahnbeläge am Zahnfleischrand und auf den Oberflächen der Zahnhälse und -wurzeln
  • Bei Bedarf chirurgische Behandlung: Lösen des Zahnfleischs, Reinigung der freiliegenden Bereiche und Entfernung von erkranktem Gewebe
  • Keimanalyse / Risikotest zur genauen Ermittlung der krankheitsauslösenden Bakterien, um die Therapie genau darauf abzustimmen und sie gezielt mit Antibiotika auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Systematische, gründliche Mundhygiene zu Hause
  • Regelmäßige, auf Ihr Erkrankungsrisiko abgestimmte Prophylaxemaßnahmen in unserer Praxis in individuellen Zeitabständen
  • Erstellung und Dokumentation Ihres individuellen Parodontitisrisikoprofils und -verlaufs: Entwicklung eines Betreuungsplans, um die Entzündung zu verlangsamen und bestenfalls dauerhaft zu stoppen

Nachfolgend oder ergänzend zu einer Parodontitisbehandlung können verschiedene parodontalchirurgische Eingriffe empfehlenswert sein:

Unser Tipp: Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrung, um gemeinsam Ihre Zähne gesund und Ihr Zahnfleisch entzündungsfrei zu halten.