Kontakt

Wurzelkanalbehandlung Mönchengladbach

Wurzelkanalbehandlung

Auch ein Zahn, dessen Inneres (der „Nerv“) entzündet ist, muss nicht immer entfernt werden. Durch eine Wurzelkanalbehandlung, unterstützt durch hochmoderne Verfahren (optische Vergrößerung, Verwendung von Einmal-Nickel-Titan-Instrumenten und computergestützter Technik), können wir schon verloren geglaubte Zähne oft noch erhalten.

Bei dieser Behandlung reinigen bzw. füllen wir die infizierten Wurzelkanäle. Nach der Behandlung wird der Zahn mit einer Füllung, einer Teilkrone oder einer Krone verschlossen. Wir legen besonderen Wert auf ein schonendes, schmerzfreies Vorgehen.

Technik-Highlight OP-Mikroskop

Eine Wurzelkanalbehandlung ist anspruchsvoll und erfordert neben fundiertem Fachwissen auch ein hohes Maß an Erfahrung, Sorgfalt und Präzision. Wir setzen darüber hinaus verschiedene technische Hilfsmittel wie ein OP-Mikroskop ein, die die Erfolgsaussichten und damit die Chance für den Zahnerhalt deutlich erhöhen. Dazu zählen:

Verlief eine Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich, kann sie meist wiederholt werden (Revisionsbehandlung), um eine teure Implantatversorgung zu vermeiden. Genauigkeit und optische Vergrößerungen, wie auch moderne Behandlungsmethoden ermöglichen oft die Erhaltung des erneut erkrankten Zahnes. Auch diese Eingriffe nehmen wir für Sie vor, sprechen Sie uns an. Ein chirurgischer Eingriff in Form einer Wurzelspitzenresektion stellt gegebenenfalls die letzte Chance zum Zahnerhalt dar.

Unser Tipp: Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrung in der Wurzelkanalbehandlung – denn Ihr eigener Zahn ist fast immer die beste Lösung.